Samstag, 14. Februar 2009

R.I.P. - Schrottplatzeindrücke

In Brasilien gibt es wirklich noch in jeder größeren Stadt zahlreiche Schrottplätze, die mit bis zu 30 % Luftgekühlten Fahrzeugen belegt sind. Die häufigste Todesursache für einen brasilianischen VW ist nicht etwa der Unfall, sondern die Polizei, die regelmäßig Fahrzeuge aus dem Verkehr zieht, weil die Besitzer die Steuer nicht mehr bezahlen können, einen Unfall verursacht haben und nicht versichert sind, oder erhebliche Verkehrsunsicherheit besteht. Aus diesen Fahrzeugen wird dann die Fahrgestellnummer ausgebohrt und sie stehen dann zur Versteigerung an die Alteisenhändler bereit. Eine Wiederinbetriebnahme ist dann ausgeschlossen.

Hier ein paar Eindrücke aus diesen Ersatzteil-Eldorados:
Ein halber Karmann Ghia TC

Ein VW 1500 TL und ein Puma


Fast jeder größere Schrottplatz hat auch einen T1-Bus stehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen